Dienstag, 3. Juli 2018

"Viele Buchstaben" by Creative-Depot - Tutorial

WERBUNG
Aus der Reihe:
So mache ich es.... von creative-depot gibt es heute ein Tutorial zur Hintergrundgestaltung mit den Magical shakers.

Die Stempelsets "Viele Buchstaben I" und "Viele Buchstaben II" liegen schon länger hier, aber leider fehlte mir immer die passende Idee, sie einzusetzen. Auf den Aquarellhintergründen, die ganz einfach mit den Magical Shakers von Lindys Stamp Gang gemacht werden, kommt der embosste Stempel richtig gut raus. Mir gefällt, dass die Schrift dann scheinbar keine gerade Kante hat, da sie auf dem eingefärbten Teil besser zu sehen ist.


Hier in den Farben Magical Shaker "Alpine Ice Rose" und SU Cardstock Flamingorot. Auch die Farbe Time Travel Teal harmoniert super mit dem SU Cardstock in Bermudablau.







Magical Shaker california poppy gold passt zum SU Cardstock in Currygelb. Und Magnolia Magenta ist perfekt zum SU Cardstock in Himbeerrot. Bin mal wieder fasziniert, wie toll sich die Farben ergänzen.






Es gibt natürlich viele Möglichkeiten die Hintergründe zu gestalten, ich habe hier dokumentiert, wie ich es am liebsten mache.

Ein Stück Aquarellpapier schneide oder stanze ich zuerst auf die gewünschte Größe zu. Mit dem Wassertankpinsel gebe ich großzügig Wasser auf das Aquarellpapier, aber nicht komplett über die ganze Fläche, sondern nur da, wo die Farbe haften soll.


Den Magical Shaker erst gut schütteln, damit sich die Pigmente mischen und dann vorsichtig auf das nasse Papier streuen. Diese Menge reicht in der Regel schon.






Nun biege ich das Aquarellpapier leicht zusammen, sodass die Wassertropfen innerhalb der nassen Fläche verlaufen und die Pigmente auflösen können. 
Nehmt das Papier in die Hand und wiegt es solange hin und her, bis alle Pigemente aufgelöst sind. Manchmal muss man die goldenen Pigmente auch noch mit etwas Wasser aus dem Wassertankpinsel vermischen.

Mit einem Heißluftföhn könnt ihr den Trocknungsvorgang beschleunigen. Wenn das Papier komplett trocken ist, kann es embosst werden.



Da sich das Auqarellpapier sehr stark wellt, klebe ich es mit Flüssigkleber auf passenden Farbkarton und lege es für eine Weile unter einen Stapel Bücher, bis der Kleber komplett durchgetrocknet ist. Ich mache das auch ganz gerne auf Vorrat, dann hat man es griffbereit, wenn man spontan eine Idee hat ;-)


Danach kann es auf die Grundkarte geklebt und verziert werden.



Ich hoffe, mein kleines Tutorial hat euch gefallen und ihr probiert es auch mal aus. Gerne dürft ihr mir auch schreiben, welches eure bevorzugte Technik ist. Ich freu mich auf euer Feedback.

Kreative Grüße
Eure Claudia

Kommentare :

  1. super Karten...klasse Tutorial!
    Ich habe mitreden Shakern bisher einmal gearbeitet, großflächig.
    Ich habe die Farbverläufe zum Schluss noch mit der Walze überrollt....
    Deine Variante gefällt mir in Kombi mit den Stempeln sehr. Ein schöner Effekt das die Farbe nicht ganz bis an den Rand geht....
    Lieben Dank für den Einblick und einen tollen Tag für Dich, Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das muss ich auch mal testen. Lieben Dank für dein Feedback.
      wünsche dir auch einen tollen Tag, Claudia

      Löschen
  2. Ein tolles Tutorial! Vielen lieben Dank dafür!
    Und die Karten sind wunderschön geworden, diese Stempel sind klasse…
    Lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Katrin für deinen Kommentar.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
  3. Prima Tutorial! So einfach, auf die Lindy´s wäre ich jetzt gar nicht gekommen. Hach! Sehen so toll aus, deine Karten!
    Liebe Grüße schickt dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben dank für deinen Kommentar .
      Viele Grüße
      Claudia

      Löschen
  4. Ein super erklärtes Tutorial, liebe Claudia! das muss ich unbedingt testen. Zumal deine Karten wieder ganz wundervoll geworden sind!
    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen

*Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegeben Daten (Kommentar, Nutzername, Google-Profilbild, IP-Adresse, Zeitpunkt der Kommentareingabe) durch diese Website einverstanden. Mehr über Datenverarbeitung kannst du unter Impressum/Datenverarbeitung nachlesen.